05.02.2016 H0 Expert E-Lok BR 112, #51700/ #51701

Die H0 Expert BR 112 mit der Artikelnummer #51700 (Gleichstrom) / #51701 (Wechselstrom) wird Ende März an den Fachhandel ausgeliefert. Hier sind die ersten Modellfotos und die wichtigsten Features der Lok:

Die Vorzüge des PIKO Modells in Stichpunkten:

- Neukonstruktion
- Gelungene Kopfform ohne überdimensionierte Formtrennkanten
- Angesetzte Frontgriffstangen
- digital schaltbarer Zugzielanzeiger (PluX22 Decoder) und Führerstandsbeleuchtung
- Sehr gute Zugkraft
- Ausgezeichnete Fahreigenschaften durch neuen 5pol. Motor
- Günstiger Preis mit UVP 164,99€ DC-Variante bzw. 184,99€ AC-Variante

BR112_5.jpgBR112_4.jpgBR112_7.jpgBR112_6.jpgBR112_2.jpgBR112_8.jpgBR112_3.jpgBR112_1.jpg


» Das Modell im PIKO Webshop

 

Weitere Informationen zu Vorbild und Modell

Lokomotive 112 121-9, Schnellzugvariante des legendären Schienentrabis BR 143/243, ausgelegt für 160 km/h, Baujahr 1993, Hersteller LEW Henningsdorf / AEG. Die Baureihe besitzt eine strömungsoptimierte Kopfform gegenüber den frühen Ausführungen der 243 (bis Ordnungsnummer 300 eckigere Kopfform). Weitere Unterschiede zur PIKO BR 243 beziehen sich auf die kleinen Einfachlampen bei der BR 112 gegenüber den großen und separaten Spitzen- und Schlusslichter bei der 243, der neu gestalteten Pufferbohle mit Rechteckpuffer, zwei Steckdosen im Frontbereich und feinen Stromabnehmern der Bauart VSH 2 F5. Die BR 112 zeichnet sich durch einen Zinkdruckgussrahmen, 5pol. Motor mit zwei Schwungmassen, zwei Haftreifen mit diagonaler Anordnung, Plux22 Schnittstelle, LED-Beleuchtung und digital schaltbarem Schlusslicht aus. Die BR 112.1 gehört als 160 km/h schnelle Elektrolokomotive zum Geschäftsbereich DB Regio mit geänderter Getriebeübersetzung gegenüber der 143 und bildet gemeinsam mit ihrer Schwesterbaureihe ein wichtiges Rückgrat des Nahverkehrs. Die Baureihe steht auch heute noch täglich im Einsatz und ist besonders im schnellen Nahverkehr immer noch unverzichtbar. Die PIKO BR 112 weist gegenüber den Modellen von Roco u.a. detailliertere Gravuren bei den Türgriffen und der Pufferbohle, montierte Griffstangen, keine überdimensionierten Formtrennkanten im Frontbereich, feinere Stromabnehmer mit exakten Schleifstücken und damit das bessere Preis-Leistungsverhältnis auf. Die mit einem PluX22 Decoder digital schaltbaren Zugzielanzeiger als Highlight, sowie die digital schaltbare Führerstandbeleuchtung
und die Schlusslichtansteuerung erhöhen den Spielwert gegenüber Roco mehr als deutlich! Weitere Unterschiede zum Mitbewerber sind u.a. bei der Nachbildung der Dachplatte im vorderen Dachbereich (bei Roco nicht nachgebildet) und der falschen Position der Federn am Rahmen bei Roco bemerkbar. Diese sind bei PIKO Modell korrekt positioniert. Zusätzlich wurden bei PIKO die Bremswiderstände unter dem  Entlüftungsschacht und die Isolatoren in den richtigen Materialstärken nachgebildet. Märklin hat bisher keine BR 112.1 im Angebot.

Die PIKO Lok kann als Wendezugmaschine ideal mit verkehrsroten Silberlingen oder den Dostos (PIKO #57620/#57621) eingesetzt werden und ist auch für Wechselstrombahner angesichts des sehr guten Preises interessant!