Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

06.06.2019 Pressenotiz zum Roll Out des PIKO H0 Expert ICE 4 im Miniatur Wunderland Hamburg

Am 06. Juni 2019 fand im Miniatur Wunderland Hamburg der feierliche Roll Out des brandneuen PIKO H0 Modells des ICE 4 statt.

Das Miniatur Wunderland Hamburg bietet mit seiner Vielzahl an liebevoll und detailliert gestalteten Anlagen den idealen Rahmen für die Neuvorstellung eines PIKO Modells. Der Sonneberger Modellbahnhersteller PIKO nutzte diesen Umstand im Rahmen eines feierlichen Roll Outs, um den anwesenden Medienvertretern sowie Fachhändlern aus der Region erstmals das PIKO H0 Expert Modell des ICE 4 zu präsentieren.

Die geladenen Gäste konnten sich dabei von der gewohnt vorbildgerechten und detailgetreuen Umsetzung des neuen PIKO Modells des modernen Hochgeschwindigkeitszuges überzeugen.

Die neuen Triebzüge der BR 412/812 der DB AG, die gemeinsam von Siemens und Bombardier für den Einsatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt wurden, werden über mehrere Wagen, sogenannte Powercars, angetrieben. Die Zugkonfiguration sieht hierbei verschiedene modular aufgebaute Einheiten von fünfteiligen bis zu 14-teiligen Zügen in Doppeltraktion vor. Durch dieses Konzept kann der Zug problemlos an die individuellen Vorgaben der Verkehrsunternehmen bei der gewünschten Beschleunigung, Geschwindigkeit und Zahl der Sitzplätze angepasst werden. Die DB AG hat bisher als Basiskonfiguration 85 zwölf- und 45 siebenteilige Triebzüge bestellt, die aus antriebslosen End- bzw. Steuerwagen, angetriebenen Sitzwagen und Bordbistro sowie nicht-angetriebenen Sitz-, Speise- und Servicewagen bestehen. Der siebenteilige Triebzug besitzt drei angetriebenen Wagen und bietet auf einer Länge von 200 Metern 456 Sitzplätze. Ein zwölfteiliger Triebzug verfügt über sechs angetriebene Wagen und 830 Sitzplätze auf einer Länge von 346 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit der Züge beträgt 250 km/h. Die äußere Form wurde an die bestehende ICE-Flotte angelehnt und weiterentwickelt. Seit Dezember 2017 werden die ersten Züge im Regelbetrieb auf den Linien Hamburg–Würzburg, Stuttgart–München und Hamburg–Berlin–München eingesetzt.

Mit dem maßstäblich umgesetzten ICE 4 der DB AG als Expert Modell von PIKO erscheint in der zweiten Jahreshälfte das Modellbahn-Highlight 2019! Das vorbildgerechte Modell begeistert durch zahlreiche Details sowie viele werksseitig verfügbare technische Highlights. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis für das analoge 4-teilige PIKO Set des ICE 4 liegt bei € 449,99 für das Gleichstrom- und € 489,99 für das Wechselstrom-Modell. Die Sound-Modelle inkl. modernem PIKO SmartDecoder 4.1 Sound haben einen empfohlenen Verkaufspreis von € 589,99 bzw. € 599,99.

PIKO ist seit 70 Jahren ein zuverlässiger und innovativer Hersteller von Modelleisenbahnen und Modellbahnzubehör. Das traditionsreiche Unternehmen mit Sitz im thüringischen Sonneberg ist mit über 550 Beschäftigten an den beiden Produktionsstandorten in Sonneberg und Chashan im Süden Chinas eines der führenden Unternehmen der Branche. In den vier Spurgrößen G, H0, TT und N bietet PIKO seinen Kunden ein breites Sortiment an vorbildgetreuen Lokomotiv- und Wagenmodellen sowie jährlich zahlreiche attraktive Neuheiten. In den Spurgrößen H0 und der Gartenbahn tritt PIKO dabei als Vollsortimenter auf und bietet ein komplettes Programm an Lokomotiven, Triebzügen, Personen- und Güterwagen, einem eigenen Gleis- und Digitalsystem sowie attraktiven Gebäudemodellen an.

Im Rahmen des Roll Outs berichtete der Inhaber von PIKO, Herr Dr. René F. Wilfer, den anwesenden Gästen auch über die positive Geschäftsentwicklung des Sonneberger Modellbahnherstellers im bisherigen Jahresverlauf.

PIKO kann Ende Mai ein Umsatzwachstum von etwa + 4% gegenüber dem Vorjahr vorweisen und somit die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung der letzten Jahre erfolgreich weiter fortführen. Besonders positiv ist die Entwicklung im Exportbereich vor allem in Italien, in der Schweiz und in Polen, wo entsprechende landestypische Neuheiten gut vom Markt aufgenommen wurden.

In Deutschland liegt PIKO aktuell leicht über dem entsprechenden Vorjahresumsatz und damit auf Planniveau. Hier hat sich der Sonneberger Hersteller in den letzten Jahren auch aufgrund der pünktlichen und stabilen Warenversorgung zu einem zuverlässigen Partner des Fachhandels entwickelt, was dieser honoriert und PIKO Modellbahnartikel immer breiter in seinen Geschäften präsentiert und erfolgreich verkauft. Damit hat der Sonneberger Modellbahnhersteller seine Position als drittgrößter Modellbahnhersteller in Kontinental-Europa weiter gefestigt.

Aufgrund des sehr attraktiven und umfangreichen Neuheitenprogramms von nahezu 400 neuen Produkten in den vier angebotenen Spurgrößen ist PIKO zuversichtlich, die positiven Entwicklungen im bisherigen Jahresverlauf auch in den kommenden Monaten fortführen und die ausgerufenen Ziele im Jahr 2019 erreichen zu können.

Sonneberg / Hamburg, 06.06.2019


PIKO Inhaber, Herr Dr. René F. Wilfer, präsentiert die H0 Top-Neuheit des Jahres 2019, den modernen Triebzug ICE 4 der DB AG, im Miniatur Wunderland in Hamburg.

0_Roll-Out.jpg1_Roll-Out_re.jpg2_Roll-Out_re.jpg3_Roll-Out_re.jpgICE4_re.jpgIMG_0760_re.jpgIMG_0762_re.jpgIMG_0770_re.jpgIMG_0773_re.jpgIMG_0777_re.jpgIMG_0781_re.jpgKontrollzentrale_re.jpgMiWuLa_re.jpgVorbereitungen_re.jpgweitere_Neuheiten_re.jpg

» Das Modell im PIKO Webshop