H0 Expert E-Lok BR 118 #51860 / #51861

26.04.2018 H0 Expert E-Lok BR 118 #51860 / #51861

Kultlok BR 118 der DB – die mehrfach prämierte Schnellzuglok als detailliertes Modell von PIKO


51860 DC E-Lok BR 118 DB Ep. IV, 51861 AC E-Lok BR 118 DB Ep. IV

Die Vorzüge des PIKO Modells in Stichpunkten zusammengefasst:

  • Komplette Neukonstruktion
  • Feinste Lackierung und Bedruckung
  • Angesetzte Griffstangen und Scheibenwischer
  • Filigrane Stromabnehmer SBS 39/54 und Isolatoren
  • Digital schaltbare Führerstands- und Maschinenraumbeleuchtung
  • Ausgezeichnete Fahreigenschaften
  • PluX22 Schnittstelle
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit UVP von 169,99 € für die DC Ausführung bzw. 209,99 € für die AC Variante (ab Werk mit PIKO SmartDecoder 4.1 PluX22, Multiprotokoll mit mfx-Fähigkeit)


» Das Modell im PIKO Webshop

Einige Informationen zu Vorbild und Modell:

Anfang der 1930er Jahre bestellte die DRG neue Schnellzuglokomotiven für die elektrisch betriebenen Eisenbahnnetze in Deutschland. Die ab 1935 ausgelieferten E 18 gehörten zu den schnellsten Elektrolokomotiven der Deutschen Reichsbahn und erreichten eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h. 1937 erhielt die E 18 22 u.a. für Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit einen Grand Prix in Paris. Nach dem Krieg setzte die DB die verbliebenen Schnellzuglokomotiven wieder ein. Bis zum Aufkommen der ersten Einheits-Elektroloks waren die Schnellzuglokomotiven die Stars der Bundesbahn, ab 1957 wurden sie jedoch vermehrt in den Eil- später auch Personenzugdienst abgedrängt. Ab Mitte der 1970er Jahren begann die Ausmusterung der formschönen Lokomotiven, bis 1984 schieden alle Loks aus dem aktiven Dienst.

Lokomotive 118 020-7 der DB. BD Nürnberg, Bw Würzburg. Rev.-Datum 25.10.76, Betriebszustand ab 1976. Stahlblaue Ausführung mit Stiellampen, 8 Sandkästen und Stromabnehmer SBS 39/54. Die PIKO E-Lok BR 118 der Bundesbahn zeichnet sich durch einen schweren Zinkdruckgussrahmen, einen 5 pol. Motor mit zwei Schwungmassen, zwei Haftreifen, eine Plux22 Schnittstelle, LED-Beleuchtung mit sehr guter Leuchtkraft und digital schaltbarem Schlusslicht aus. Das Modell ist für ein unkompliziertes Nachrüsten mit Sound und größtmöglichem Lautsprecher vorbereitet. Bremsschläuche zum optionalen Aufrüsten liegen bei. Das AC-Modell ist bereits ab Werk mit einem passenden mfx-fähigen PIKO SmartDecoder 4.1 PluX22 ausgerüstet.

Warum das Modell auch auf Ihrer Anlage nicht fehlen sollte:

Die markante PIKO BR 118 der DB verfügt über extra angesetzte Scheibenwischer, feine UIC-Steckdosen und detaillierte Maschinenraumnachbildungen, die durch die digital schaltbare Beleuchtung optimal in Szene gesetzt werden können. Darüber hinaus unterstreichen viele angesetzte Details, wie Schilderhalter, Pfeifen, extra Dachlaufstege, Griffstangen, Bremskraftregler, SIFA und feine Auftritte an den Pufferbohlen den hohen Anspruch zeitgemäßer PIKO Modelle an eine authentische Umsetzung der Vorbildmaschinen ins Modell. Weitere Blickfänge stellen das Fahrwerk mit hervorragend gravierten Federpaketen und angesetzten Sandfallrohren, unzählig vorhandene Nieten am Gehäuse, der Dachgarten mit stimmigen Laufstegen, Leitungen sowie den feinen Stromabnehmern SBS 39/54 mit überzeugenden Schleifstücken dar.

Mit diesen attraktiven Besonderheiten und den technischen Standards der digital schaltbaren Führerstands- und Maschinenraumbeleuchtung steht nun erstmals ein qualitativ hochwertiges Modell dieser Kultbaureihe von PIKO dem H0 Markt zur Verfügung.

Das detailverliebte Modell der E-Lok BR 118 symbolisiert in herausragender Weise die hohe Qualität bei den PIKO Neukonstruktionen und verspricht lang anhaltenden Spielspaß durch die edle und betriebstaugliche Ausführung, durchdachte technische Features und hervorragende Fahreigenschaften mit hoher Zugkraft. Mit dem äußerst attraktiven Modell der Kultlokomotive BR 118 setzt PIKO wieder einer weiteren deutschen Altbauelektrolokomotive ein würdiges Denkmal.