H0 Expert IC Steuerwagen Bpmmbdzf DB AG VI #58870

07.12.2023 H0 Expert IC Steuerwagen Bpmmbdzf DB AG VI #58870

Auf Gleis 1 hat Einfahrt: Der IC aus Sonneberg!


58870 Steuerwagen Bpmmbdzf 2. Klasse DB AG VI 119,99 €
58871 ~Steuerwagen Bpmmbdzf 2. Klasse DB AG VI 169,99 € 

Die Highlights des PIKO Modells in Stichpunkten zusammengefasst:

  • Komplette Neukonstruktion
  • Umfangreich detaillierter Wagenboden
  • Fein gearbeitete Drehgestelle
  • Filigrane Darstellung der Drehgestelle
  • Zahlreiche angesetzte Teile im Fahrwerksbereich
  • Fein geätzte Scheibenwischer
  • Ausgezeichnete Rolleigenschaften
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

58870.jpg58870_Detail_1.jpg

» Das Modell im PIKO Webshop

Einige Informationen zu Vorbild und Modell:

Um den Fahrtrichtungswechsel in End- und Wendebahnhöfen zu beschleunigen bzw. zu vereinfachen, beschaffte die DB AG ab 1996 Steuerwagen für Fernverkehrszüge mit einer Geschwindigkeit bis zu 200 km/h. Hierfür wurden Halberstädter-Schnellzugwagen der Gattung Bom 281.1 umgebaut und mit einem Führerstand inklusive der erforderlichen Steuerungseinrichtungen ausgestattet. Es wurden unter anderem zwölf druckertüchtigte IC-Steuerwagen gefertigt, die der Gattung Bpmbdzf 297.3 zugeordnet wurden. Im Jahr 2009 startete die DB AG das Projekt „IC mod.“, um den über 40 Jahre alten Intercity-Wagenbestand zu modernisieren. Für die Fahrgäste brachte dies beispielsweise neue Tische und Sitze mit Steckdosen. Derart modernisierte Steuerwagen wurden der neuen Gattung Bpmmbdzf 286.3 zugeschlagen, wobei das Nebengattungszeichen „mm“ in der Bezeichnung für „modernisiert“ steht. Die Ordnungsnummern der Wagen blieben hingegen unverändert.

Unser Vorbild: Bpmmbdzf 286.1 mit der Nummer 80-91 145-5 im Zustand von 2014

Im Gegensatz zum Vorbild ist der PIKO Steuerwagen eine komplette Neukonstruktion. Das Fahrzeug wurde präzise im Maßstab 1:87 umgesetzt und besticht durch feinste Gravuren und bündig eingesetzte Fenster. Die Inneneinrichtung ist detailliert wiedergegeben. Die Drehgestellte überzeugen mit zahlreichen feinen Details, wie beispielsweise einzeln angesetzten Magnetschienenbremsen oder Nachbildungen der Bremsscheiben. Dementsprechend lohnt auch ein Blick unter den Wagen: Maschinenanlagen und Batteriefächer wurden mit Liebe zum Detail nachgebildet. Die Wagen sind für die unkomplizierte Nachrüstung einer Innenbeleuchtung vorbereitet, eine wartungsfreie Stirnbeleuchtung in LED-Technik ist ab Werk vorhanden. Die Variante für den Mittelleiter-Betrieb besitzen serienmäßig einen Funktionsdecoder zur Umschaltung der Stirnbeleuchtung.

Warum das Modell auch auf Ihrer Anlage nicht fehlen sollte:

Der PIKO Expert Wagen überzeugt durch seine stimmige Farbgebung und korrekte Beschriftung, scharfe Farbtrennkanten, vorbildgerechten Proportionen und viele extra angesetzte Details, wie Scheibenwischer, Stromkupplungen, Heizleitungen, Trittstufen, Pufferabdeckungen, Antenne, UIC-Steckdosen, Bremsschläuche, Kupplungshaken und Sandfallrohre. Weiterhin sind am Wagen die Luftkessel, Schwingungsdämpfer, Bremsstellhebel mit Gestänge und die Schmierbehälter an den Drehgestellen als Besonderheiten vorhanden. Der Steuerwagen ist für eine unproblematische Nachrüstung einer Innenbeleuchtung vorgesehen und verfügt über einen fahrtrichtungsabhängigen Lichtwechsel weiß/rot sowie eine Steckschnittstelle zum Einbau des Funktionsdecoders #56124.

„Jede Stunde, jede Klasse“ war gestern, mit dem modernisierten Intercity-Steuerwagen von PIKO gibt es endlich ein standesgemäßes Modell dieses Fahrzeugs.