H0 Expert Diesellok TGK2 DR #52740 / #52741

30.01.2018 H0 Expert Diesellok TGK2 "Kaluga" #52740 / #52741

Diesellok TGK2 – die legendäre "Kaluga" als Modell von PIKO


52740 DC Diesellok TGK2 Ep. IV, 52741 AC Diesellok TGK2 Ep. IV

Die Vorzüge des PIKO Modells in Stichpunkten zusammengefasst:

  • Neukonstruktion
  • Feinste Lackierung und Bedruckung
  • Angesetzte Griffstangen und Geländer
  • Digital schaltbare Führerstandsbeleuchtung
  • Pufferspeicher für optimale Fahreigenschaften ohne Soundunterbrechungen
  • PluX22 Schnittstelle
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit UVP von 119,99 € für die DC Ausführung bzw. 159,99 € für die AC Variante (ab Werk mit mfx-fähigem PluX22 Decoder)


» Das Modell im PIKO Webshop

» Fahrzeugheft TGK 2

» Технический паспорт локомотива PIKO

Einige Informationen zu Vorbild und Modell:

Zu Beginn der 1960er Jahre entwickelte die Maschinenfabrik Kaluga in Russland die zweiachsige Diesellokomotive TGK2 mit hydraulischer Kraftübertragung. Die robusten Maschinen waren und sind für den Einsatz auf Gleisen von Industrieunternehmen und als Rangierlokomotive bestimmt. Die Lokomotiven wurden in verschiedenen Serien und Ausführungen in einer Anzahl von über 9.000 Exemplaren hergestellt und neben der Inlandsvariante TGK2-M auch als Variante TGK2-E für den Export produziert. Hiervon wurden u.a. 184 Lokomotiven in die ehemalige DDR an Industriebetriebe geliefert.

Lokomotive Nr. 2, VEB Elektro Keramische Werke Sonneberg, Rev.-Datum 10.3.81, Gelborange Ausführung mit Betriebszustand ab 1981. Die PIKO TGK2 zeichnet sich durch einen kleinen, starken Spezial-Motor, eine Plux22 Schnittstelle, LED-Beleuchtung mit sehr guter Leuchtkraft und digital schaltbarem Schlusslicht aus. Bremsschläuche und die zu dieser Lok einfach dazugehörende Leiter zum optionalen Aufrüsten liegen bei. Das AC-Modell ist bereits ab Werk mit einem passenden PluX22 Decoder ausgerüstet.

Warum das Modell auch auf Ihrer Anlage nicht fehlen sollte:

Die PIKO TGK2 verfügt u.a. über extra angesetzte Handstangen, Tankstutzen, Handräder, Hupe, Sandkästen, Luftkessel und Aufstiege. Besonders viel Wert wurde auf den freien Führerhausdurchblick bei der kleinen Rangierlok gelegt. Das detaillierte und robuste Modell verfügt mit dem Zinkdruckgussrahmen über ausreichend Zugkräfte für realistisch lange Modellbahnzüge Mit diesen optischen Besonderheiten und den technischen Standards der digital schaltbaren Führerstands- und Schlussbeleuchtung sowie dem ab Werk eingebauten Pufferkondensator für optimale Fahreigenschaften ohne Soundunterbrechungen steht nun erstmals ein qualitativ hochwertiges Modell dieser bei Industriebetrieben weitverbreiteten Baureihe von PIKO dem H0 Markt zur Verfügung.

Das attraktive Modell der TGK2 unterstreicht die hohe Standard-Qualität von PIKO Neukonstruktionen und verspricht durch seine feine und betriebstaugliche Ausführung langanhaltenden Spielspaß. Durch den Pufferspeicher wird das Rangieren auch auf komplexen Weichenstraßen zum reinen Vergnügen. Die PIKO Lok kann ideal mit vielen PIKO Güterwagen der DR eingesetzt werden und ist für Gleich- und Wechselstrombahner angesichts des fairen Preises als Rangier- und Industriemaschine sehr interessant!

Dem Vorbild entsprechend haben wir bei der Umsetzung der russischen TGK2-M deren wesentliche Formunterschiede berücksichtig. So sind im Modell z.B. die Pufferbohle ohne Puffer mit entsprechend geänderter Anordnung der Lampen, die seitlichen Geländer und die Handläufe am Vorbau vorbildgerecht unterschiedlich zur TGK2-E umgesetzt.

Der Sound: Authentisch bis ins kleinste Detail:

Bei den beiden Sprechern für unseren TGK2 Sound (#56421) handelt es sich zum einen um den Lokführer, der auf dem Original unserer H0 Lok (#52740 / #52741) in der "EKS" Sonneberg tätig war und seinen Gegensprecher, der zur damaligen Zeit unter anderem auch in Sonneberg-Ost als Fahrdienstleiter bzw. Rangierleiter arbeitete. Sonneberg-Ost war seinerzeit der Startpunkt der Anschlussbahn zum VEB Elekrokeramische Werke Sonneberg (kurz "EKS" genannt).

Soundprobe:

Video zum Modell